Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Dez
04

Arbeitsplätze in der Cloud stecken beim Mittelstand noch in den Kinderschuhen

Mittlere und große Unternehmen sind Cloud-affin, aber sehr sicherheitsorientiert

Arbeitsplätze in der Cloud stecken beim Mittelstand noch in den Kinderschuhen

Mehr als 60 % der mittleren und großen Unternehmen (ab 500 Mitarbeitern) sind gegenüber Cloud-basierten Arbeitsplatz-Lösungen grundsätzlich aufgeschlossen. Cloud-Euphorie gibt es aber keine – das Sicherheitsbewusstsein dominiert die Diskussionen. Anbieter wie Matrix42, deren Cloud-Rechenzentren im Inland stehen, punkten bei den Unternehmen. Das zeigt eine von PAC (Pierre Audoin Consultants) durchgeführte Sonderauswertung der Studie „Arbeitsplätze in der Wolke?!“. Fazit der Auswertung: Die Verantwortlichen sollten ihre Strategien für die Workplace-Modernisierung überdenken: Das volle Potential des Cloud-Modells lässt sich nur dann ausschöpfen, wenn sämtliche Arbeitsplatz-Anwendungen für alle Mitarbeitergruppen über eine einheitliche Cloud-Plattform bereitgestellt werden.

Die Einführung von Arbeitsplätzen aus der Cloud bei mittleren und großen Unternehmen vollzieht sich als Evolution. Die Affinität zu Cloud ist zwar groß – immerhin nutzen, planen oder diskutieren mehr als 60 % der von PAC befragten Unternehmen Cloud-Lösungen im Workplace-Umfeld – die Verunsicherung in Sachen Datensicherheit aber hemmt die Entwicklung. 82 % der Cloud-affinen Unternehmen haben Sicherheitsbedenken. Ein signifikanter Teil der Cloud-Lösungen wird daher intern betrieben. Die Verantwortlichen haben die Modernisierung ihrer Arbeitsplätze zwar auf der Agenda, müssen aber Lösungen für die zunehmende Anzahl an Tools und Devices bieten und gleichzeitig die damit einhergehenden höheren Integrations- und Administrationskosten im Griff behalten.

Lösungsstrategie: Einheitliche Lösung eines Herstellers
Dieser Herausforderung begegnen die Unternehmen mit unterschiedlichen Lösungsstrategien. 61 % der mittleren und großen Unternehmen setzen auf eine weitgehend einheitliche Lösung eines Herstellers – u. a. wohl aufgrund des immensen Integrationsaufwands, der mit der Anzahl der Mitarbeiter zunimmt. 39 % bevorzugen eine Kombination aus Lösungen verschiedener Anbieter. Die Auswahl der Cloud-Lösungen wird in erster Linie von Sicherheitsaspekten dominiert. Zwei Drittel der Unternehmen vertrauen Cloud-Angeboten nur, wenn sich die Rechenzentren im Inland befinden. „Wir bieten unseren Kunden unser Cloud-Angebot gezielt mit Inlands-Rechenzentren an. Wir haben für die deutschen und österreichischen Kunden ein Rechenzentrum in Deutschland, für die Schweizer Kunden ein eigenes in der Schweiz. Die Sicherheitsbedenken können wir damit zerstreuen. Unvorteilhaft für viele Unternehmen ist, dass sie Cloud-Lösungen nur als relevant für einzelne Nutzergruppen, etwa Home-Office-Mitarbeiter, sehen, anstatt die Potentiale einer besseren Zusammenarbeit und geringerer Administrationskosten durch unternehmensweit implementierte Cloud-Lösungen zu erkennen“, erklärt Oliver Bendig, CTO bei Matrix42.

Kriterium für die Anbieterauswahl: Beratung
Wie die Studie zeigt, ist aber nicht nur die Frage des Rechenzentrumstandorts relevant bei der Auswahl eines Anbieters. Die Bereitstellung von Integrations- und technischen Beratungsleistungen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Fast ein Drittel der Cloud-affinen Unternehmen betrachtet lokale IT-Dienstleister oder Fachhändler als Vertragspartner erster Wahl. Knapp 30 % der Unternehmen würden sich auch direkt an spezialisierte Cloud-Anbieter wenden. „Cloud-Anbieter sind angesichts dieser Resultate gehalten, attraktive Channel-Modelle für ihre Partner zu entwickeln“, konstatiert Dr. Andreas Stiehler, Principal Analyst bei PAC. „Ebenso muss der Vertrieb auf Führungskräfte im Top-Management zugeschnitten sein, denn diese sind oft die Hauptentscheider bei der Cloud-Migration.“

PAC-Webinar: Cloud-basierte Kommunikation
Gemeinsam mit Dr. Andreas Stiehler lädt Oliver Bendig am 12.12. um 11:00 Uhr zum Webinar über den Status Quo, die Chancen und Herausforderungen von Cloud-basierter Kommunikation aus der Perspektive mittlerer und großer Unternehmen ein. Das Webinar steht allen Interessierten kostenlos offen, nur eine Registrierung ist im Vorfeld notwendig:
https://www3.gotomeeting.com/register/982276214

Alle Matrix42 Produkte können in der Matrix42 Demo-Cloud getestet werden:
https://www.matrix42.com/de/pages/demo-cloud.html

Über Matrix42
Matrix42 ist einer der Top-Anbieter von Software für das Arbeitsplatzmanagement. Unter dem Motto \\\\\\\\\\\\\\\“Smarter Workspace Better Life\\\\\\\\\\\\\\\“ bietet das Unternehmen zukunftsorientierte Lösungen für moderne Arbeitsumgebungen. Mehr als 3.000 Kunden – darunter BMW, Infineon und Carl Zeiss – verwalten mit den Workspace Management Lösungen von Matrix42 über 3 Millionen Arbeitsplätze weltweit.
Matrix42 ist in sechs Ländern erfolgreich aktiv – Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Großbritannien und Schweden. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt/Main. Das 1992 gegründete Unternehmen gehört seit 2008 zur Asseco Gruppe, einem der größten europäischen Software Anbieter.
Die Produkte und Lösungen der Matrix42 sind darauf ausgerichtet, moderne Arbeitsumgebungen – physische, virtuelle oder mobile Arbeitsbereiche – einfach und effizient bereit zu stellen und zu verwalten.
Matrix42 fokussiert auf Anwenderorientierung, Automatisierung und Prozessoptimierung. Mit den Lösungen des Unternehmens werden sowohl die Anforderungen moderner Mitarbeiter in Unternehmen, die ortsungebunden und mit verschiedensten Endgeräten arbeiten wollen, als auch der IT-Organisation und des Unternehmens selbst optimal erfüllt.
Matrix42 bietet seine Lösungen branchenübergreifend Organisationen an, die Wert auf ein zukunftsorientiertes und effizientes Arbeitsplatzmanagement legen. Dabei arbeitet das Unternehmen auch erfolgreich mit Partnern zusammen, die die Matrix42 Kunden vor Ort beraten und betreuen; zu den führenden Partnern zählen TAP Desktop Solutions GmbH, Consulting4IT GmbH und DSP IT Service GmbH.

Weitere Informationen unter
http://www.matrix42.com
http://www.matrix42.de
http://www.matrix42.ch

Firmenkontakt
Matrix42 AG
Janine Ege
Elbinger Straße 7
60487 Frankfurt/Main
+49 (0) 6102 8160
janine.ege@matrix42.com
http://www.matrix42.com

Pressekontakt
Matrix42
Janine Ege
Elbinger Straße 7
60487 Frankfurt/Main
+49 6102 816 237
janine.ege@matrix42.com
http://www.matrix42.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»