Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Dez
01

bamero: BPM-Projekte scheitern meist schon an der „ersten Meile“

Gelebte Geschäftsprozesse werden häufig nicht berücksichtigt und die Fachabteilungen zu spät involviert: Die neuartige, agile Prozessmanagement-Methode M.E.M.O. löst dieses Spannungsfeld auf.

bamero: BPM-Projekte scheitern meist schon an der "ersten Meile"

BPM Touch: Geschäftsprozesse mit Tablets von Anfang an durchgängig multimedial und intuitiv erfassen (Bildquelle: Dr. Christian Bartsch, bamero AG)

Stuttgart, November 2014. Etliche Projekte im Business Process Management (BPM) scheitern. Die bamero AG, Stuttgart, führt dies darauf zurück, dass klassische BPM-Methoden nicht länger dazu geeignet sind, die Geschäftsprozesse der Unternehmen flexibel zu unterstützen. Üblicherweise rückt die technologische Infrastruktur mit der Zeit vor den realen Bedarf der Fachabteilungen. bamero hat sich aus diesem Grund auf die „erste Meile“ von BPM-Projekten spezialisiert und damit auf die schrittweise, multimediale Aufnahme und Analyse von Geschäftsprozessen. Zu messbar besseren Ergebnissen führt die Kombination aus der agilen Methode M.E.M.O.*1, die auf die Fachabteilung zugeschnitten ist sowie BPM Touch, einer Business-Applikation für Tablets zur mobilen Prozess-Erfassung. Durch den neuartigen Ansatz wird das Spannungsfeld zwischen Prozessbeteiligten, BPM-Experten und IT-Spezialisten aufgelöst und eine erfolgreiche Projektbasis geschaffen.
Das Whitepaper „Maßgeschneiderte Geschäftsprozesse“, welches die Anforderungen der Fachabteilung im Fokus hat, stellt die bamero AG jetzt kostenfrei als Hintergrundinformation zum Download bereit: http://bamero.de/de/whitepaper Es beleuchtet zudem das „Dreieck des Scheiterns“. Dieses zeigt deutlich die häufig wechselseitig auftretenden Phänomene in klassischen BPM-Projekten.

„Leider werden BPM-Projekte meist von Experten für Experten durchgeführt. Die Menschen, die an den Prozessen beteiligt sind, werden nicht frühzeitig eingebunden und ihre Sichtweise auf die Abläufe zu wenig berücksichtigt. Dadurch entstehen Prozessmodelle, die dann von den Fachabteilungen nahezu keine Beachtung finden. Wichtig ist es daher zu untersuchen, was im Arbeitsalltag bereits funktioniert und dann die augenfälligen Automatisierungspotenziale zu identifizieren. Die von Experten kreierten Modelle sind meist nicht praxistauglich“, betont Dr. Christian Bartsch, Vorstand von bamero. Der Einsatz mobiler Technologien und der Methode M.E.M.O. bringt nach seiner Erfahrung hingegen verkürzte Projektlaufzeiten von mindestens 30 Prozent.

In weniger als fünf Tagen setzt bamero gemeinsam mit den Anwendern ein am gelebten Geschäftsprozess ausgerichtetes BPM-Modell auf. Das Starterpaket zum günstigen Festpreis umfasst dabei zwei Voll-Lizenzen für BPM Touch Enterprise und verschiedene Beratungsdienstleistungen. Im Rahmen des Paketes werden die Anwender in die Verwendung der mobilen Software eingeführt und mit dem aktuellen Status Quo von agilem BPM vertraut gemacht. Zudem gibt es eine Einführung in die Methode M.E.M.O. und die damit verbundenen Rollen. An zwei Tagen führt bamero dann im Anschluss anhand eines ausgewählten Kundenprozesses ein Proof of Concept durch: Vor Ort wird in dieser Zeit gemeinsam mit den Anwendern der Fachabteilung(en) und dem internen BPM-Experten ein ausgewählter Prozess erfasst und mit BPM Touch multimedial modelliert. Abschließend führen die BPM-Experten einen Ergebnis- und Strategie-Workshop durch, in dem unter anderem die konkreten Einsatzgebiete und Roll-Out-Optionen für das Unternehmen identifiziert werden.

….. M.E.M.O.*1 …………………… Das Akronym M.E.M.O. steht für die Arbeitsschritte Map, Enrich, Monitor, Optimise.

Bildquelle: Dr. Christian Bartsch, bamero AG

Die bamero AG ist ein innovatives Beratungs- und Technologieunternehmen im (mobilen) Geschäftsprozessmanagement. Mit ihrer einzigartigen Business-Applikation zur multimedialen Prozesserfassung „BPM Touch“ und den skalierbaren Plattform-Services bietet die bamero AG ihren Kunden die nächste Generation von BPM-Lösungen an; zum Beispiel für gezieltes Business/IT Alignment, zur Harmonisierung von globalen Prozessen oder zur multimedialen Schulung von neuen Arbeitsabläufen. Im Rahmen ihrer Executive BPM Dienstleistungen beraten die BPM-Experten außerdem als Coaches und/oder Sparringspartner neutral zu Themen wie IT/BPM Strategie, BPM Einführung, Prozesstransformation, Prozessautomatisierung oder Toolauswahl.

M.E.M.O.® und BPM Touch® sind eingetragene Wortmarken.

Firmenkontakt
bamero AG
Dr. Christian Bartsch
Zettachring 6
70567 Stuttgart
+49 711 / 901196-799
+49 711 / 901196-6799
info@bamero.de
http://www.bamero.de

Pressekontakt
Walter Visuelle PR GmbH
Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
+49 611 / 23 878-0
m.walter@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»