Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Aug
30

DSGVO lässt Nachfrage bei IT-Service und Outsourcing steigen

MetaOne GmbH: Umsatzplus im ersten Halbjahr durch internationalen Beratungsbedarf

DSGVO lässt Nachfrage bei IT-Service und Outsourcing steigen

Karlsruhe, 30. August 2018 – Die verbindliche Einführung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung DSGVO im Mai hat auch Auswirkungen auf die Nachfrage bei IT-Service und IT-Beratung. Die MetaOne GmbH mit Sitz in Bruchsal bei Karlsruhe verzeichnet dank dieser Nachfrage im ersten Halbjahr 2018 ein Auftragsplus. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sind die Umsätze mit technischer Beratung, Begleitung bei Outsourcing-Verträgen oder Weiterbildungs-Seminaren um gut vier Prozent gestiegen.

Energie- und Pharma-Konzerne, Banken, Verwaltung und öffentlicher Dienst und vor allem IT-Unternehmen aus dem In- und Ausland haben MetaOne mit Service Level Management, Servicekatalog Management oder der Entwicklung von IT- und Outsourcing-Standards beauftragt. Geschäftsführer Dr. Robert Scholderer beschreibt den Nutzen für die Kunden. „Wenn man nicht nur IT-Verträge, sondern auch IT-Services nach einer bestimmten Systematik beschreibt und durchführt, wird das Outsourcing viel einfacher. Unter anderem lassen sich beim Einkauf mehrerer Dienstleister Synergien nutzen, Leistungsübergänge erkennen und doppelte Aufträge vermeiden.“ Auf Dauer führe das zu einer deutlichen Kostenreduzierung.

MetaOne hat für IT-Outsourcing in den vergangenen Jahren drei Standards entwickelt, von denen „Sousis“ Anfang dieses Jahres mit dem Industriepreis 2018 als BEST OFF ausgezeichnet wurde. Weltweit wenden es mehr als 1.800 IT-Unternehmen an. Dabei wächst das internationale Interesse an MetaOne weiter, neue Aufträge kamen im Laufe des ersten Halbjahres 2018 vor allem aus Österreich, der Schweiz, Belgien und Dänemark. In Deutschland kooperiert MetaOne mit Universitäten und wissenschaftlichen Einrichten wie zum Beispiel dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und darüber hinaus mit Verlagen und Seminaranbietern.

Über Robert Scholderer:

Dr. habil. Robert Scholderer gilt als führender Experte in Sachen SLA (Service Level Agreement). Er studierte Mathematik und Informatik in München, promovierte in Karlsruhe und habilitierte sich an der TU Ilmenau, wo er als Dozent tätig ist. Für namhafte deutsche Firmen und internationale Konzerne hat er über 1.000 SLA- und Outsourcing-Verträge mit einem Volumen von rund 800 Millionen Euro erstellt. Das von ihm entwickelte SOUSIS-Modell zählt offiziell zu den vier internationalen IT-Standards für die Gestaltung von SLAs. Scholderer ist Autor der IT-Bestseller „IT-Servicekatalog“ und „Management von Service Level Agreements“, seine Seminare und Vorträge haben mehr als 1.000 Teilnehmer besucht.

Dr. habil. Robert Scholderer gilt als führender Experte in Sachen SLA (Service Level Agreement). Er studierte Mathematik und Informatik in München, promovierte in Karlsruhe und habilitierte sich an der TU Ilmenau, wo er als Dozent tätig ist. Für namhafte deutsche Firmen und internationale Konzerne hat er über 1.000 SLA- und Outsourcing-Verträge mit einem Volumen von rund 800 Millionen Euro erstellt. Das von ihm entwickelte SOUSIS-Modell zählt offiziell zu den vier internationalen IT-Standards für die Gestaltung von SLAs. Scholderer ist Autor der IT-Bestseller „IT-Servicekatalog“ und „Management von Service Level Agreements“, seine Seminare und Vorträge haben mehr als 1.000 Teilnehmer besucht.

Firmenkontakt
MetaOne GmbH
Robert Scholderer
Rohrbacher Hof 3
76646 Bruchsal
+49 (0)721 570 44 387
robert@scholderer.de
http://www.scholderer.de

Pressekontakt
MetaOne GmbH / Claudius Kroker · Text & Medien
Robert Scholderer
Rohrbacher Hof 3
76646 Bruchsal
+49 (0)721 570 44 387
scholderer@ck-bonn.de
http://www.scholderer.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»