Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Jul
25

E-Discovery-Experten von AccessData untersuchen Mobilgeräte im Netzwerk

Service-Team filtert „mobiles Beweismaterial“ vor Ort aus

In deutschen Unternehmen kommen immer mehr Mobilgeräte zum Einsatz. Lösen „mobile Mitarbeiter“ z.B. via Smartphone im Firmennetzwerk einen gesetzlichen Konflikt aus, haben Anwälte oftmals Schwierigkeiten, adäquates Beweismaterial für Zivil- und Strafverfahren zu erfassen – Stichwort E-Discovery. Denn moderne Mobilgeräte erzeugen viele verschiedene Dateitypen, die zumeist schwer zu bewerten sind. An diesem Punkt ist besondere Expertise gefragt: Der Digital- und Mobile Investigations-Experte AccessData schafft mit seinem Professional Services-Team für E-Discovery Abhilfe. Die erfahrenen Experten identifizieren, sammeln und bewerten vor Ort alle elektronischen Unterlagen.

Die Anforderungen in puncto E-Discovery in Unternehmen steigen stetig. Dies liegt insbesondere daran, dass Mobilgeräte technisch immer ausgefeilter werden. Zudem gibt es viele verschiedene Datenformate, z.B. für E-Mails, Fotos, Videodateien oder Web-Chroniken. Diese verschiedenen Informationen für den Fall eines Gerichtsprozesses forensisch zusammenzusuchen, gestaltet sich für viele Firmen kompliziert. Zunächst müssen die Daten erfasst, dann verarbeitet und abschließend geprüft sowie bewertet werden. Diese verschiedenen Schritte ziehen für externe oder Unternehmensanwälte zeitintensive Arbeitsprozesse nach sich.

Elektronisches Beweismaterial bereitstellen
Zur Vereinfachung dieses Vorgangs nutzen die Spezialisten des „E-Discovery“-Service-Bereichs die AccessData-Technologie. Sie hilft ihnen, die forensischen Daten zusammenzufassen und zu strukturieren. Die elektronischen Unterlagen dokumentieren die AccessData-Experten gemäß den Strafverfolgungs- und bundesrechtlichen Regelungen des Zivilprozessrechts. Firmen profitieren auch davon, dass die Dateien in Formate wie TIFF (Tagged Image File Format) oder PDF umgewandelt werden können. Danach ist es möglich, die Daten mit nahezu jeder Plattform zu verarbeiten und zu bewerten. Alternativ bietet AccessData an, die elektronischen Dokumente für den Kunden zu hosten und somit verfügbar für die Bewertung zu machen.

Weitere Informationen zu Professional Services sind unter http://www.accessdata.com/services zu finden.

Hinweis: Alle genannten Marken- und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber.

Über AccessData:
Die AccessData Group ist seit 25 Jahren Wegbereiter für Entwicklungen im Bereich der digitalen Ermittlungen und entsprechender Unterstützung in Rechtsstreitigkeiten. Die Produktfamilie besteht aus Stand-Alone- und Enterprise-Class-Lösungen mit dem Fokus auf Digital Forensics, E-Discovery und Cyber Security. Hierzu gehören unter anderem die Produkte FTK, SilentRunner, Summation und das CIRT Security Framework. Sie ermöglichen digitale Untersuchungen jeder Art, wie z.B. Computerforensik, Vorfallsanalyse, Hosted Review Services, rechtliche Nachprüfungen und Compliance-Audits. Mehr als 100.000 User, die weltweit im Gesetzesvollzug, in Regierungsbehörden, Unternehmen und Rechtanwaltskanzleien etc. tätig sind, vertrauen bereits auf die AccessData Software-Lösungen. AccessData ist zudem Anbieter für Trainings und Zertifizierungen in den Bereichen digitale Forensik und Rechtsstreitigkeiten. Weitere Informationen unter www.accessdata.com.

Kontakt
AccessData Group
Nicole Reid
An der Welle 4
60322 Frankfurt
+49 (0)69 7593-7199
nreid@accessdata.com
http://www.accessdata.com

Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»