Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Nov
02

entitec GmbH migriert Berufsgenossenschaft BGW vom IBM Großrechner auf Windows Server

Die entitec GmbH transformierte die Anwendungen, Daten und die Systemumgebung der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) vom IBM Großrechner auf per VMware virtualisierte Microsoft Windows Server. Das IBM Datenbanksystem DB2 unter z/OS wurde dabei durch DB2 unter Windows Server ersetzt.

entitec GmbH migriert Berufsgenossenschaft BGW vom IBM Großrechner auf Windows Server

Frank Fuchs, Geschäftsführer der entitec GmbH

Die Migration des hoch integrierten Anwendungssystems bg.standard für die gesetzliche Unfallversicherung von der bisherigen Betriebsplattform z/OS auf Windows Server ging am 15. Oktober bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) live. Gemeinsam mit der Hamburger entitec GmbH, Hersteller der Software bg.standard, wurde im Frühjahr dieses Jahres ein Werkvertrag zur Migration der Anwendungen, Daten und der Systemumgebung geschlossen. Bei dem Projekt, das ursprünglich erst bis Ende 2012 die Windows Server Umgebung produktiv nehmen sollte, wird gleichzeitig das Anwendungssystem auf der Basis von VMware virtualisiert. Eines der erreichten Ziele der BGW war es unter anderem, die Betriebskosten einschließlich Lizenz- und Wartungsgebühren für die Software erheblich zu reduzieren. Dabei profitiert die BGW entscheidend von der Plattformunabhängigkeit von entitecs bg.standard.

Darüber hinaus wird die Berufsgenossenschaft künftig auch von neuen Entwicklungen im Bereich der Softwaretechnologie profitieren, die häufig zuerst für Microsoft Windows zur Verfügung stehen.

Nicht zuletzt zielt die Entscheidung, bg.standard auf VMware zu virtualisieren, darauf ab, künftig für die Kernanwendung eine weithin geläufige und einfach zu administrierende IT-Infrastruktur zu nutzen, die gleichzeitig eine hohe Ausfallsicherheit erlaubt. Für die bestehende IBM z/OS-Umgebung hingegen würde es immer schwieriger, Mitarbeiter mit entsprechenden Kenntnissen zu finden.

Die Transformation von bg.standard ließ sich in einem gut überschaubaren zeitlichen Rahmen durchführen, wobei die ursprünglich geplante Laufzeit von achteinhalb Monaten im Laufe des Projektes sogar auf nur noch sieben Monate reduziert werden konnte. Die Software basiert auf dem Framework ep.kid der entitec für modellgetriebene Entwicklung und Betrieb von Anwendungssystemen und ist damit komplett plattformunabhängig. Damit reduziert sich ein großer Teil der Transformation auf die Daten und die Systemumgebung.

„entitec hat in seiner langjährigen Erfahrung zahlreiche große Transformationsprojekte in hoher Qualität termingerecht und innerhalb der vereinbarten Budgets durchgeführt. In dem Migrationsprojekt bei der BGW konnten wir unsere Kompetenz erneut unter Beweis stellen und zeigen, dass wir ein verlässlicher Partner für unternehmenskritische Anwendungen und deren Transformationen sind“, sagt Frank Fuchs, Geschäftsführer der entitec GmbH.

Die entitec GmbH ist seit mehr als 25 Jahren im IT-Markt erfolgreich und der in Deutschland führende Anbieter von IT-Lösungen für die gewerblichen Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Mehr als 25 Prozent aller Anwender in der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung verwenden die Lösung bg.standard von entitec, etwa die Hälfte aller in Deutschland versicherten Unternehmen und circa 30 Prozent aller Unfälle sind darin geführt. bg.standard und ve.server decken alle Primärprozesse der gesetzlichen Unfallversicherung, der berufsständischen Versorgungseinrichtungen und weiterer Branchen vollumfänglich ab. entitecs Pro-Aktive Reha Steuerung pars erhöht die Qualität in der medizinischen Versorgung der Patienten erheblich, verringert deutlich die Risiken in der Medikation, auf Folgeschäden, chronische Krankheiten und Erwerbsunfähigkeiten und reduziert gleichzeitig die Kosten im Gesundheitswesen nachhaltig. Die Softwarelösungen von entitec basieren auf den eigenentwickelten Frameworks ep.kid und emesus für den Betrieb, die Überwachung und die modellgetriebene Softwareentwicklung von ERP-Systemen und Unternehmensanwendungen.

Kontakt:
entitec GmbH
Frank Fuchs
Alter Teichweg 23a
22081 Hamburg
040 / 514841-0
info@entitec.de
http://www.entitec.de

Pressekontakt:
Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
0611 / 238780
info@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»