Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Aug
12

Fußball: keine Übertragung von Qualifikationsspielen für DVB-T-Zuschauer

RTL steigt aus DVB-T aus – up-tv.de zeigt Alternativen für Fußballfans auf

Hannover – Ab Herbst 2014 überträgt RTL die Qualifikationsspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur EM 2016 und WM 2018. Da der Sender bis Ende 2014 zugleich schrittweise aus der Übertragung via DVB-T aussteigt, müssen sich Fußballfans frühzeitig um Alternativen bemühen. Die Webseite up-tv.de bietet einen Überblick über die Möglichkeiten, auch ohne Kabel und Satellit in den Genuss der Fußball-Länderspiele der DFB-Elf zu kommen.

RTL stellt bereits jetzt die Ausstrahlung über DVB-T, dem sogenannten „Überallfernsehen“ ein. In München und Bayern sind in einzelnen Regionen bereits weder RTL noch RTL II, Super RTL oder Vox zu empfangen. Spätestens Ende 2014 wird es aber deutschlandweit nicht nur für Fußballfans brenzlig. Denn dann sind die Sender der RTL-Gruppe nur noch über Satellit oder Kabelfernsehen verfügbar. Die Redaktion von up-tv.de weist aber darauf hin, dass es weitere Alternativen gibt, mit denen die Zuschauer weiter in den Genuss der genannten Sender kommen. In einem Artikel, der unter http://www.up-tv.de/rtl-schaltet-antennenausstrahlung-ab-was-nun.php zu lesen ist, erklären die Experten von up-tv.de, welche Möglichkeiten die Zuschauer haben.

Wer die 20 Qualifikationsspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur EM 2016 in Frankreich und zur WM 2018 in Russland sehen möchte, kann Internet-TV bzw. IP-TV nutzen. Über diesen Übertragungsweg sind auch nach dem Ausstieg der RTL-Gruppe aus der Ausstrahlung via DVB-T alle Sendungen zu empfangen. Möglich ist dies über Internet-TV-Angebote wie Telekom Entertain oder Vodafone TV. Diese Angebote sind aber kostenpflichtig und erfordern einen leistungsstarken DSL-Zugang. Eine weitere Alternative ist Zattoo. Dabei handelt es sich um einen Online-Sender, mit dem RTL einen Vertrag zur Ausstrahlung der Sender geschlossen hat. Mit Zattoo können Zuschauer die Sender auf TV (mit PC-Verbindung), PC, Tablets und Konsolen sowie mit qualitativen Einschränkungen auch auf Smartphones sehen. Zattoo bietet einen günstigen Abo-Tarif oder einen kostenlosen, aber werbefinanzierten Zugang an.

Was der Zuschauer technisch konkret machen muss, um die RTL-Sender auch ohne Kabelanschluss oder Satellit weiterhin sehen zu können, erklärt die Redaktion auf der Webseite up-tv.de detailliert. Die Alternativen werden ausführlich beschrieben. Zusätzlich erhalten Fernsehfans viele nützliche Informationen rund um das Thema TV-Empfang.

Die Webseite up-tv.de bietet Lesern umfangreiche Informationen zum Thema Fernsehen. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf dem Bereich der Empfangsarten wie Kabel, Internet-TV, Satellit oder DVB-T. Ein Blog mit aktuellen Nachrichten zum Thema TV rundet das Angebot ab. Der Herausgeber ist seit 1999 Webmaster mehrerer Online-Angebote. Sein Themenschwerpunkt liegt auf dem Bereich der Telekommunikation, Internet und Fernsehen, in dem er zuvor beruflich erfolgreich war.

Kontakt
Telespiegel Medien
Stefan Ebers
Davenstedter Straße 128
30453 Hannover
0511 443322
info@up-tv.de
http://www.up-tv.de

Pressekontakt:
Telespiegel Medien/up-tv.de
Michael Weber
Ortmannweg 9
30419 Hannover
0163 5894398
info@up-tv.de
http://www.up-tv.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»