Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Sep
16

NATO MITARBEITER BEREITEN SICH MIT POLYCOM VIDEOLÖSUNGEN AUF DIPLOMATISCHE, HUMANITÄRE ODER KRISEN-EINSÄTZE VOR

Polycom liefert über einen Vertrag mit SAIC eine sichere, kostengünstige Plattform für universelle Video Collaboration zwischen allen 28 NATO Mitgliedsstaaten

Polycom zeigt die neuesten Lösungen auf dem NATO Information Assurance and Cyber Defence Symposium

NATO INFORMATION ASSURANCE AND CYBER DEFENCE SYMPOSIUM – MONS, Belgien – 16. September 2013 – Die North Atlantic Treaty Organization (NATO) – die Allianz aus 28 Ländern Europas und Nordamerikas mit Fokus auf Verteidigung, Sicherheit und Krisenmanagement – nutzt die Polycom RealPresence-Plattform als Basis einer sicheren Video Collaboration-Umgebung für ihre Mitglieder.

Polycom stellt die Möglichkeiten zur universellen Collaboration über die RealPresence-Plattform sowie weitere Video Collaboration-Lösungen auf dem NATO Information Assurance and Cyber Defence Symposium (NIAS 2013) vom 17.-19. September 2013 im belgischen Mons vor.

Die NATO nutzt die Polycom Video Collaboration-Plattform im Rahmen eines Vertrags mit der Science Applications International Corporation (SAIC). Angestellte und Abgesandte der NATO tauschen sich über die Plattform regelmäßig von Angesicht zu Angesicht aus und besprechen vertrauliche Themen wie diplomatische Missionen, humanitäre Einsätze oder das Eingreifen der NATO Truppen, wenn Mitglieder bedroht werden. Die NATO vereinfacht dabei zum einen die Kommunikation zwischen verschiedensten Kulturen sowie die Entscheidungsfindung und spart zum anderen viele Stunden an Reisezeit- und Kosten, indem sie Meetings mit persönlicher Anwesenheit durch Video Meetings ersetzt.

Die SAIC installiert Polycom RealPresence-Plattform Komponenten an allen wichtigen NATO Standorten in Europa und Nordamerika. Bei der NATO gelten strenge Sicherheitsvorschriften. Außerdem müssen bei der Kommunikation eine Vielzahl an bereits vorhandenen IT- und Kommunikationssystemen verschiedenster Hersteller integriert werden. Die Polycom Lösungen zeichnen sich durch ihre hohe Sicherheit und die auf offenen Standards basierende Interoperabilität aus. Deshalb ist die Polycom RealPresence-Plattform perfekt geeignet, um die NATO Collaboration-Umgebung zu unterstützen.

„Akkurate und gut verständliche Kommunikation ist entscheidend, wenn Vertreter aus 28 Ländern und Kulturen über Video Themen besprechen, die bedeutend für ihre gemeinsame Verteidigung sind. Dennoch muss diese Kommunikation vertrauenswürdig und verlässlich sein, damit die Sicherheitsrisiken dabei minimiert werden“, sagt Gus Mommers, Center Head, Conference Management Services bei der NATO Communications and Information (NCI) Agency. „Beim NIAS 2013 lernen die IT-Mitarbeiter der NATO, wie sie unsere IT-Infrastruktur so modernisieren können, dass die Informationssicherheit gewährleistet ist. Die Lösungen, die hier von der SAIC und Polycom gezeigt werden – und von denen viele schon NATO-weit im Einsatz sind – spielen dabei eine wichtige Rolle.“

Netzwerk-Manager können den selben Polycom RealPresence Video Collaboration Server sowohl für die hochsichere „NATO Secret“-Klassifizierung für vertrauliche Kommunikation als auch die „NATO Unclassified“-Kommunikation für weniger sicherheitskritische Meetings wie beispielsweise für die Ressourcenplanung, kostengünstige Weiterbildung oder für andere Aufgaben nutzen. Mit Hilfe der Polycom Firewall Traversal-Lösung können auch die Nutzer von Desktop- oder mobilen Videolösungen an Video Meetings teilnehmen, ohne dass das Netzwerk der NATO Sicherheitsgefahren unterliegt.

Mit Hilfe einer Terminplanungs-App, die gemeinsam mit dem Polycom/ SAIC Technologie-Partner myVRM entwickelt wurde, können autorisierte Nutzer Video Meetings auf der Basis der Sicherheitsklassifizierung der Räume und den zu der Zeit verfügbaren Endpunkten planen. Die Polycom Lösungen sind in Microsoft Lync integrierbar, was bei der NATO viel genutzt wird. Die Nutzer von Microsoft Lync starten Video Meetings einfach über ihre Lync-Umgebung und können damit auf die Schnelle von einem Voice-Call auf einen Video-Call umsteigen.

Andere Features, die nur Polycom bietet, wie beispielsweise die Möglichkeit, Untertitel zu erzeugen, sorgen jederzeit für eine effektive Kommunikation – auch wenn einige Teilnehmer des Video Meetings hörgeschädigt sind oder anderweitig Schwierigkeiten haben, das Gesagte zu verstehen. Mit der Möglichkeit, Schriftstücke per Video zu teilen, beschleunigt die NATO außerdem die Entscheidungsfindung.

„Die Arbeit der NATO erfordert Kooperation und daher ist die Möglichkeit, sich überall und zu jeder Zeit von Angesicht zu Angesicht auszutauschen, ein strategischer Vorteil“, sagt Mark Escobar, Senior Vice President der SAIC Department of Defense Agencies and Commands Group. „Die Polycom Lösungen erfüllen die Anforderungen der NATO an Sicherheit, Interoperabilität und einfacher Handhabung. In Kombination mit dem Terminplanungs-System ermöglicht es die Polycom Collaboration Umgebung der NATO, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren und nicht auf die Technologie.“

„Sei es bei humanitären und Friedensmissionen oder im militärischen Einsatz in den gefährlichsten Gegenden der Welt – die NATO setzt sich für Frieden, Sicherheit und das Wohlergehen der Menschen ein“, sagt Tony D“Angelo, Vice President Federal Operations bei Polycom. „Wir sind stolz darauf, dass SAIC Polycom ausgewählt hat, um die NATO dabei zu unterstützen, diese Mission zu erfüllen.“

Polycom Vorführungen und Information Assurance Workshop
Polycom und die SAIC werden auf dem NATO Information Assurance und Cyber Defence Symposium mehrere realistische Anwendungsmöglichkeiten ihrer sicheren Video Collaboration-Lösung zeigen. Auf Basis einer immersiven Polycom Open Telepresence Experience (OTX)-Umgebung am Polycom/SAIC Stand #L16 finden Live Video Collaboration Vorführungen statt, in die sich Polycom Experten aus den USA und UK zuschalten. Die beiden Unternehmen werden den Teilnehmern unter anderem integrierte virtuelle Trainingsprogramme, Anwendungen im Gesundheitsbereich wie beispielsweise im Rahmen der medizinische Nothilfe oder Fernuntersuchungen sowie Anwendungen im juristischen Bereich wie Zeugenaussagen von Experten bei Gericht zeigen. Polycom wird die Veranstaltung auch über die Polycom RealPresence Video Content Management Solutions streamen.

Darüber hinaus wird der Polycom-Mitbegründer Jeffrey Rodman am 18. September 2013 um 14 Uhr einen Workshop abhalten zur Frage, wie Polycom Unified Video Collaboration-Lösungen den Datenschutz bei einer Reihe von erfolgskritischen Anwendungen sicherstellen. Weitere Informationen zum Symposium finden Sie unter www.nias2013.com.

Über Polycom
Polycom ist der weltweit führende Anbieter im Bereich standardbasierter Unified Communications und Collaboration (UC&C)-Lösungen für Sprach- und Videokollaboration mit über 415.000 Kunden weltweit. Die Lösungen von Polycom basieren auf der Polycom RealPresence-Plattform, einer umfassenden Software-Infrastruktur mit vielfältigen APIs. Diese interagieren mit der größten Bandbreite an Kommunikations-, Business-, Mobile- sowie Cloud-Applikationen und Geräten, um sichere Video-Kollaboration von Angesicht zu Angesicht überall zu ermöglichen. Polycom und seine über 7.000 Partner bieten Unified Communications-Lösungen mit der besten Nutzererfahrung und der umfangreichsten Multi-Vendor-Interoperabilität zu niedrigen Gesamtbetriebskosten. Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie unter www.polycom.co.uk sowie über Twitter, Facebook und LinkedIn.

Kontakt
Polycom Inc.
Sarah Brambley
270 Bath Road
SL1 4DX Slough, Berkshire
08000152882
Sarah.Brambley@polycom.com
http://www.polycom.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Verena Reischl
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89-41 95 99 16
verena.reischl@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»