Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Dez
10

Neue Oberfläche und neue Funktionen des Avire Hub

Vier Gründe für den smarten Aufzug

Neue Oberfläche und neue Funktionen des Avire Hub

Der Avire Hub fasst alle Daten zur gesamten Aufzuganlage in einem übersichtlichen Dashboard zusammen (Bildquelle: Avire)

Highlights:

– Überwachung der EN81-28 Konformität der Anlagen

– Einsicht in den Aufzugstatus aus der Ferne

– Fernkonfiguration und Überwachung von Aufzugkomponenten

– Service-Unternehmen können einfach und effizient ihre Leistung verbessern

Schweinfurt, 11.11.2019. Avire, ein weltweit führender Anbieter von Sicherheits- und Kommunikationsprodukten für Aufzüge, hat seine sichere Online-Plattform Avire Hub umfassend erweitert. Aufzugbetreiber, die mit dem Avire Hub ihre Aufzugsanlagen aus der Ferne überwachen, können dies dank einer intuitiveren, vereinfachten Benutzeroberfläche noch leichter bewerkstelligen. So gibt es beispielsweise einen neu gestalteten Drag-and-Drop-Layout-Designer für das Avire Ecosystem. Displays in Aufzügen können damit aus der Ferne mit neuen Inhalten bespielt werden, ohne dass eine Anfahrt an die Anlage notwendig ist. Unter anderem dadurch erleichtert Avire das Management sowie die Überwachung aller Aufzugsanlagen – unabhängig von deren Alter oder Hersteller. Die neue Benutzeroberfläche ist ab sofort verfügbar, ebenso die Upgrade-Option auf die neue „LMS (Lift Monitoring System) lite Plattform“ – inklusive sechs Monaten kostenloser Testphase.

Mit den Updates für die Online-Plattform macht Avire seinen Kunden die Fernverwaltung und -überwachung von Aufzügen so leicht wie nie zuvor. Von einem zentralen Dashboard aus werden Informationen wie die Position des Aufzugs, die zurückgelegte Strecke, Türzyklen, Testbewegungen und weitere Nutzungsinformationen sichtbar, ohne dass ein Techniker vor Ort sein muss. Dank den Produkten und Sensoren des Avire Ecosystem erhalten Gebäudebesitzer, Facility Manager und Aufzugtechniker Überblick über alle wichtigen Daten der Aufzuganlage.

Vier gute Gründe für den smarten Aufzug

1. Bessere Einblicke in die Anlage reduzieren Kosten

Betreiber überwachen mühelos die Position ihres Aufzuges, die zurückgelegte Strecke, Türzyklen, Testbewegungen und weitere Schlüsselinformationen, die ihnen einen verbesserten Einblick in ihre Anlagen gewähren und bei der Wartung Zeit und Geld sparen – was in Zeiten des Fachkräftemangels entscheidend ist. Insbesondere wird die EN81-28-Konformität der Anlage effizient sichergestellt.

2. Erhöhte Sicherheit für Passagiere

Der Avire Hub sammelt Daten über den smarten Aufzug, wodurch sich Wartungen planen lassen. Zudem können Betreiber die Funktionalität der Notruftelefone testen und überwachen, ob diese mit den entsprechenden Vorschriften konform sind.

3. Zeiteinsparung durch Fernupdates von Aufzugskomponenten

Die Komponenten wie Lichtgitter, Displays, Notrufsysteme und Sensoren lassen sich im Handumdrehen aus der Ferne konfigurieren. Es muss nicht immer ein Techniker zur Anlage fahren und alles vor Ort erledigen. Insbesondere neue Inhalte auf Displays können über den Layout-Designer aus der Ferne eingespielt werden.

4. Zentraler Überblick über alle Anlagen

Wer viele Anlagen im Einsatz hat muss komplexe Aufgaben managen. Im Avire Hub laufen die Daten von Aufzügen aller Hersteller und jeden Alters zusammen. Der gebündelte Überblick über das gesamte Anlagenportfolio wird so einfach wie nie zuvor und die Lösungen lassen sich schnell sowie einfach nachrüsten.

Paul Monger, North and East European Regional Sales Manager bei Avire, sagt: „Wir möchten es mit dem Avire Ecosystem Aufzugsbetreibern so einfach wie möglich machen. Mit dem Lift Hawk etwa können sie die Bewegung des Aufzugs testen und mit den Panachrome+ Lichtvorhängen Probleme wie defekte Dioden aus der Ferne erkennen. Damit lässt sich etwa planen, welche Ersatzteile bei einem Einsatz an der Anlage nötig sind – Betreiber sparen sich somit Kosten und Aufwand, auch weil sie nicht für jedes Szenario Techniker in den Einsatz schicken müssen. Mit dem Avire Hub können Betreiber stets einen Überblick über ihr Anlagenportfolio behalten und bei Bedarf auch aus der Ferne reagieren. Und es geht von überall: Die Plattform ist über jedes internetfähige Gerät, also auch vom Smartphone aus, zugänglich.“

Avire Hub und Avire Ecosystem (Verfügbarkeit und weitere Informationen)

Weitere Informationen zum Avire Hub finden Sie unter https://www.avire-global.com/de/produkte/kommunkationsplattform/avire-hub/

Details zum gesamten Avire Ecosystem finden Sie hier: https://www.avire-global.com/de/produkte/kommunkationsplattform/

Sehen Sie sich das Video zur neuen LMS-lite-Plattform an: https://www.youtube.com/watch?v=uVd2Tv6TGs0

Bildquelle: Avire

Über Avire

Avire ist einer der marktführenden Anbieter für Sicherheits-, Kommunikations- und Verbindungslösungen für Aufzüge und vertritt sechs Marken: Memco, E-Motive, Janus, TL Jones, Microkey und Rath Communications. Avire vereint Experteninnovationen und Branchenkenntnisse, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: seinen Kunden intelligente Lösungen von konkurrenzloser Qualität und Leistung zu bieten.

Avire ist Teil des „Infrastructure Safety Sector“ von Halma plc, das als eines der 250 größten Unternehmen Großbritanniens im FTSE indiziert ist und einen Jahresumsatz von über 1 Mrd. Pfund ausweist. Halma ist ein international führender Anbieter von Sicherheits-, Gesundheits- und Sensortechnik mit über 5.600 Mitarbeitern in rund 50 Tochtergesellschaften weltweit. Die Tochtergesellschaften von Halma stellen Produkte her, die Leben schützen und die Lebensqualität der Menschen durch Innovationen verbessern.

Firmenkontakt
Akima Media
Anton Bühl
Garmischer Straße 8
80339 München
+498917959180
avire@akima.de
https://www.avire-global.com/de/

Pressekontakt
Akima Media
Sandra Drossel-Bück
Garmischer Str. 8
80339 München
+49 89 17 959 18-0
ezviz@akima.de
http://ezviz.eu

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»