Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Sep
20

Pat Casey von ServiceNow ist neuer Aufsichtsrat bei MariaDB

Investition steigert die Innovationsfähigkeit, um MariaDB zur führenden Open-Source-Datenbank für Unternehmen auszubauen.

Pat Casey von ServiceNow ist neuer Aufsichtsrat bei MariaDB

MENLO PARK, Kalifornien / HELSINKI, 20. September 2018 – Die MariaDB® Corporation gibt heute bekannt, dass Pat Casey, Senior Vice President des Bereichs Development und Operations bei ServiceNow®, seinem Aufsichtsrat beitritt und ServiceNow Ventures sich an der Serie-C-Investitionsrunde von MariaDB beteiligt. Pat Casey trifft im Aufsichtsrat auf Führungskräfte von Intel und Alibaba, die gemeinsam ein breites Spektrum an enormer Cloud-Erfahrung in das Open-Source-Datenbankunternehmen einbringen. Lösungen von MariaDB werden in der Cloud-basierten Plattform von ServiceNow eingesetzt, die die weltweit größten Unternehmen für ihre Aufgaben nutzen. Für den dynamisch skalierbaren Betrieb läuft die Plattform von ServiceNow auf bis zu 85.000 MariaDB-Datenbanken, die mehr als 25 Milliarden Anfragen pro Stunde verarbeiten.

„MariaDB ist ein wesentlicher Baustein in der Cloud-Infrastruktur von ServiceNow“, so Michael Howard, CEO der MariaDB Corporation. „ServiceNow hat seine Plattform von Grund auf neu entwickelt, um ein außergewöhnliches Kundenerlebnis zu bieten und Open-Source-Techniken für Innovationen zu nutzen. Mit Pat Casey in unserem Aufsichtsrat gewinnen wir die Expertise einer erfahrenen Führungskraft und die kontinuierliche Partnerschaft eines Innovators und Cloud-Experten, um den Erfolg mit unseren eigenen MariaDB-Cloud-Lösungen sicherzustellen.“

„Wir investieren aktiv, um die Now-Plattform zur innovativsten Lösung zu machen, damit unsere Kunden ihre Aufgaben bestmöglich erledigen können“, sagte Pat Casey, Senior Vice President des Bereichs Development und Operations bei ServiceNow. „Wir investieren in MariaDB, um unsere Expertise in der Cloud-Automatisierung einzubringen und einige der weltweit größten Unternehmen bei ihrem Wachstum zu unterstützen. Durch die Zusammenarbeit mit MariaDB bei der Entwicklung neuer Funktionen machen wir Datenbank-Technologie besser und effizienter.“

Neben der Erweiterung des Aufsichtsrats durch Pat Casey ist ServiceNow ein Entwicklungspartner von MariaDB und hat kürzlich an der Entwicklung einer Echtzeit-Datendefinitionssprache (DDL) gearbeitet, die mit MariaDB TX 3.0 verfügbar ist. Die beiden Unternehmen arbeiten weiterhin an mehreren Datenbanklösungen, darunter einer Strategie für verteilte Datenbanken, um die Anforderungen ihrer größten Kunden zu erfüllen.

Im vergangenen Jahr hat MariaDB 54 Millionen Dollar an Finanzmitteln von der Europäischen Investitionsbank und eine erste Finanzierungsrunde der Serie C unter der Leitung von Alibaba erhalten – was eine Gesamtsumme von 98 Millionen Dollar ergibt. MariaDB kann lokal mit handelsüblicher Hardware und in jeder öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud-Infrastruktur eingesetzt werden und ist weltweit bei jedem großen Cloud-Anbieter verfügbar. Mit MariaDB erhalten Anwender dank der speziell entwickelten Speicher-Engines, die mehrere Arbeitslasten mit unterschiedlichen Merkmalen – transaktional, analytisch, schreibintensiv oder extrem skalierbar – gleichzeitig unterstützen, jederzeit die perfekte Datenbank.

Weitere Informationen

Video: Keynote von ServiceNow auf der M|18

Webseite von mariadb.com

@mariadb auf Twitter

Der MariaDB Blog

MariaDB befreit Unternehmen von den Schattenseiten proprietärer Datenbanken wie hohe Kosten, Einschränkungen und Komplexität. Sie können wieder in den Bereich investieren, der wirklich wichtig ist: die schnelle Entwicklung innovativer Anwendungen für die Kunden. MariaDB nutzt modulare, maßgeschneiderte Speicher-Engines. Damit kann MariaDB Arbeitslasten verarbeiten, die bislang eine ganze Reihe unterschiedlicher Spezialdatenbanken erforderten. Mit Wegfall von Komplexität und Einschränkungen können sich die Unternehmen nun auf eine einzige, umfassende Datenbank verlassen, die jeden Bedarf abdeckt. Und die auf Standard-Hardware ebenso läuft wie in der bevorzugten Cloud. MariaDB ist innerhalb weniger Minuten einsatzbereit, sowohl für analytische als auch für transaktionale Einsatzbereiche. MariaDB bietet unerreichte operative Agilität, ohne dass die wichtigen Enterprise-Merkmale wie ACID-Konformität und vollständige SQL-Implementierung dabei auch der Strecke bleiben. Unternehmen wie Deutsche Bank, DBS Bank, Nasdaq, Red Hat, The Home Depot, ServiceNow und Verizon vertrauen auf MariaDB. Denn MariaDB liefert dieselben Kernfunktionen wie proprietäre Datenbanken. Und das zu einem Bruchteil der Kosten. Deshalb ist MariaDB auch die am schnellsten wachsende Open-Source-Datenbank. Echtes Business verlässt sich auf MariaDB™.

Firmenkontakt
MariaDB Corporation
Jürgen Giesel
Tekniikantie 12
02150 Espoo
+49 7022 904493
juergen.giesel@mariadb.com
http://www.mariadb.com

Pressekontakt
sayIT Public Relations
Jan Schulze
Franz-Brombach-Str. 11
85435 Erding
+49 8122 954 77 13
jan@sayit-pr.de
http://www.sayit-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»