Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Okt
16

Vorreiter made in Germany

mail.de veröffentlicht als erster E-Mail Provider weltweit einen Umwelt- & Transparenzbericht
Jeder Nutzer kann nun im Mittel sehen, wie viel Strom sein Mail-Account verbraucht

Vorreiter made in Germany

Gütersloh, 15. Oktober 2014 – Der deutsche E-Mail Anbieter mail.de, mehrfacher Testsieger, wenn es um Datensicherheit von E-Mail-Adressen geht, hat als erster Provider weltweit einen Umwelt- und Transparenzbericht veröffentlicht und verschafft interessante und bis dato einzigartige Einblicke im Segment der E-Mail-Provider. Neben der Auskunft bzgl. Behördenanfragen bei mail.de, im Rahmen des Transparenzberichtes, verschafft mail.de auch Einblicke zum Stromverbrauch sowie den Umweltauswirkungen für den Betrieb des E-Mail Dienstes im Rahmen des Umweltberichtes. So bietet mail.de allen Nutzern des Dienstes eine detaillierte Aufstellung, wie viel Strom bspw. der E-Mail Account im Mittel verbraucht.

Der durchschnittliche Stromverbrauch des E-Mail Dienstes liegt aktuell bei 3.089 kWh/Monat. Pro Kunde bedeutet das einen Stromverbrauch von nur 0,0122 kWh/Monat. Die Stromversorgung des mail.de Rechenzentrums erfolgt durch 100% Ökostrom des Anbieters „Hamburg Energie“. Durch den Betrieb des Rechenzentrums mit Ökostrom ergeben sich Umweltauswirkungen von 0,0 g/kWh radioaktivem Abfall sowie 0,0 g/kWh CO2-Emissionen.

Im Vergleich dazu lag die Umweltauswirkung berechnet auf Basis der Durchschnittswerte der Stromerzeugung in Deutschland 2012 bei 0,0005 g/kWh radioaktiven Abfall und 522 g/kWh CO2-Emissionen.

Eine E-Mail, die über die Server des sicheren E-Mail Anbieters empfangen oder versendet wird, verbraucht ca. 0,19 Wattstunden (0,00019 kWh).

Der sogenannte Power Usage Effectiveness (PUE) des mail.de Rechenzentrums liegt im Jahresdurchschnitt bei 1,3 (Sommer ca. 1,5; Winter ca. 1,2). Der PUE hat sich als international anerkannter Messwert für die Energieeffizienz von Rechenzentren etabliert. Im Jahr 2012 lag der durchschnittliche PUE von Rechenzentren zwischen 1,8 und 1,89. mail.de zeigt anhand der vorgenannten Werte auf, dass ein umweltfreundlicher Betrieb eines E-Mail Dienstes möglich ist.

„Wir sind der Überzeugung, dass die Verwirklichung von Wirtschaftlichkeitszielen mit verbessertem Umweltschutz einhergehen kann“, sagt Geschäftsführer Fabian Bock. „Aus diesem Grund legen wir großen Wert auf den Einsatz energieeffizienter Hardware, eine effektive Software-Entwicklung sowie den umweltfreundlichen Betrieb unseres Rechenzentrums mit Ökostrom.“

Neben dem Umweltbericht veröffentlicht mail.de auch einen ersten Transparenzbericht für das Jahr 2013. mail.de ist gesetzlich verpflichtet, Sicherheitsbehörden unter bestimmten Voraussetzungen Auskunft zu Bestandsdaten zu erteilen und in besonderen Fällen durch richterliche Anordnung Überwachungsmaßnahmen zu ermöglichen.

Deutsche Strafverfolgungsbehörden richteten im Jahr 2013 insgesamt 30 Anfragen zur Herausgabe von Bestandsdaten an mail.de. 29 Anfragen erfolgten durch Strafverfolgungsbehörden, eine durch den Verfassungsschutz. „Jegliche Behördenauskunft wird sorgfältig durch unsere Rechtsabteilung geprüft“, sichert Fabian Bock zu. „Unrechtmäßige Ersuchen werden im Sinne des Kunden abgewiesen“. Anordnungen zur Überwachung von E-Mail Accounts wurden 2013 keine an mail.de gerichtet.

Der Umwelt & Transparenzbericht kann online unter https://mail.de/unternehmen/umweltbericht-transparenzbericht eingesehen werden.

Die mail.de GmbH versteht sich als E-Mail Anbieter, welcher für innovative, sichere und seriöse Kommunikation steht.

Mit dem Erwerb der Internet-Domain https://mail.de im Mai 2006 wurde das Fundament für unsere Vision gelegt. Im Jahr 2009 wurde mit der Programmierung eines komplett eigenen E-Mail Systems begonnen. Ein Team, bestehend aus erfahrenen Software-Spezialisten, die Ihre Kompetenz zuvor bei der Lycos-Europe GmbH unter Beweis gestellt haben, ist seither mit der Umsetzung unserer Vision von einem modernen, einfach zu bedienenden Webmaildienst beschäftigt. Nach zweijähriger Entwicklungszeit ist es uns nun gelungen, einen E-Mail Dienst auf dem Markt anzubieten, der heutigen Nutzeransprüchen gerecht wird. Die E-Mail ist eines der meist genutzten Kommunikationsmedien. Die Entwicklung von zeitgemäßen E-Mail Diensten liegt weit hinter den Bedürfnissen der Nutzer. Wir bieten eine neuartige Kommunikationsplattform an, die über eine intuitive Benutzeroberfläche dem Nutzer erlaubt, auf einfache Weise Struktur in die allgegenwärtige E-Mail Flut zu bringen und erfüllt dabei höchste Sicherheitsstandards durch modernste Verschlüsselungstechnologien.

Wir bieten einen zeitgemäßen E-Mail Dienst, der als Zentrum der Online Kommunikation fungiert.

Weitere Informationen zur mail.de GmbH sowie unseren E-Mail Paketen finden Sie unter https://mail.de.

Kontakt
mail.de GmbH
Fabian Bock
Münsterstraße 3
33330 Gütersloh
05241/ 7434982
presse@mail.de
http://mail.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»