Computer und Telekommunikation Information

Kostenlose Pressemitteilungen zu Computer und Telekommunikation

Nov
29

Westermo: Kompakte Industrie-Switches mit GBit-Ports

Lynx-DSS-Familie bekommt mit zwei 6-Port-Geräten weiteren Zuwachs

Westermo: Kompakte Industrie-Switches mit GBit-Ports

Die neuen Lynx-DSS-Switches sind mit Steckplätzen für 100-Mbit/s- oder 1-Gbit/s-SFP-Transceiver ausgestattet.

Waghäusel, 29. November 2012. Bei Westermo geht es Schlag auf Schlag. Nach den neuen S1- und S2-Varianten der Lynx-DSS-Familie präsentiert der schwedische Spezialist für industrielle Datenkommunikation zwei weitere Geräte der kompakten Switch-Familie – den Lynx DSS L106-F2G und L206-F2G mit jeweils zwei Glasfaser-Ports: Ausgestattet sind die Industrie-Switches mit vier 100Base-T-Verbindungen und zwei Steckplätzen für entweder 100-Mbit/s- oder 1-Gbit/s-SFP-Transceiver (Small Form-factor Pluggable). Der L106-F2G unterstützt eine Vielzahl von fortgeschrittenen Layer-2-Switching-Funktionen für einen optimalen Datentransfer und schnelle Wiederherstellung redundanter Ethernet-Ring-Netzwerke. Der L206-F2G bietet zusätzliche Layer-3-Funktionalität einschließlich statischem und dynamischem Routing, Firewall, VRRP, NAT, Port Forwarding sowie VPN-Remote-Access.

Um Ausfallsicherheit im Netzwerk zu gewährleisten, unterstützen die beiden Switches neben den Industrie-Standards STP (Spanning Tree Protocol) und RSTP (Rapid STP) auch Westermos einzigartiges FRNT-Protokoll (Fast Recovery of Network Topology). Unabhängig von der Netzlast gehört es mit einer Rekonfigurationszeit von weniger als 20 Millisekunden zu einem der schnellsten Redundanzprotokolle auf dem Markt. Im Gegensatz zu Wett-bewerbern kann Westermo einen schnellen Ring auch auf Gigabit-Glasfaserleitungen realisieren.

Wegen der zunehmenden Zahl von Cyber-Angriffen wird eine optimierte Sicherheit für industrielle Netzwerke immer wichtiger. Ein sicherer Zugriff auf ein Netzwerk von außerhalb wird mittels verschlüsselten VPNs zur Verfügung gestellt. Ein Multi-Port-DMZ lässt sich über die interne, Port-basierende Firewall-Funktion einrichten. Diese Funktionen unterstützen Anwender, die über potenziell unsichere Netze kommunizieren wollen und verhindern, sich versehentlich mit dem falschen Netzwerk zu verbinden. Das WeOS-Betriebssystem macht den Lynx zu einer zukunftssicheren und skalierbaren Lösung für die industrielle Vernetzung.

Geeignet für den Einsatz unter extremen Betriebsbedingungen halten die typgeprüften Geräte nicht nur den industriellen Standards für EMV, Isolierung, Vibrationen und Erschütterungen hervorragend Stand, sondern sind außerdem für Eisenbahn-Trassen Cenelec-EN50121-4-zertifiziert. Der Lynx kann in einem Temperaturbereich von -40 bis +70 °C eingesetzt werden. Alle industrietauglichen Komponenten wurden in ein Vollmetall-Gehäuse nach IP40-Schutzart verbaut – ohne Öffnungen für die Kühlung, die ein Eindringen von Staub erlauben würde. Es gibt weder Lüfter noch andere bewegliche Teile. Diese Bauweise garantiert eine extrem hohe mittlere Betriebsdauer von rund 500.000 Stunden und verspricht eine lange, störungsfreie Lebensdauer.

Der Lynx ist aktuell der kompakteste und energieeffizienteste Switch seiner Art auf dem Markt. Die geringe Leistungsaufnahme von nur 250 mA bei 24 V DC minimiert einerseits die Betriebskosten während der Lebensdauer des Gerätes, andererseits reduziert es die Stromkosten in einem Unternehmen. Mit einer Stellfläche von nur 100 mm x 50 mm ist das Gerät einfach in Maschinen und bestehende Anwendungen zu integrieren. Der breite Anwendungsbereich bei der Stromversorgung zwischen 19 und 60 V DC erhöht zudem die Einsatzbereiche.

Über Westermo (www.westermo.com)
Die Westermo Group, mit Hauptsitz in Stora Sundby, Schweden, ist ein weltweit führender Spezialist für industrielle Datenkommunikation und steht seit 1975 für Qualität und Innovation. Westermo liefert ein komplettes Sortiment von Lösungen für anspruchsvolle und robuste Anwendungen in seinen Kern-Zielmärkten Verkehrs-, Wasser- und Energieindustrie. Die Produktpalette umfasst Modems, ADSL-/VDSL-Router, Mobilfunk-Router (2G/3G), Switche, VPN-Server und Ethernet-Extender (SHDSL). Die Westermo Group, die seit 2008 zu Beijer Electronics gehört, ist in Europa, Nordamerika und Asien mit sechs Tochtergesellschaften vertreten. Ein Service- und Vertriebsnetzwerk mit zusätzlich 40 Distributoren sorgt zudem für die nötige Kundennähe. Die deutsche Westermo Data Communications GmbH ist unter der Geschäftsführung von Anders Felling zuständig für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Kontakt:
Westermo Data Communications GmbH
Anders Felling
Goethestrasse 67
68753 Waghäusel
+49 7254 95400-0
anders.felling@westermo.de
http://www.westermo.com

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH
Ernst Lehmhofer
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 171 5468963
lehmhofer@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»