Datenschutz-Schulungen und -Weiterbildungen für Mitarbeiter: Anbieter, Inhalte, Organisation

Datenschutz-Schulungen und -Weiterbildungen für Mitarbeiter: Anbieter, Inhalte, Organisation

Sensibler Umgang mit Daten: Kedua bietet Schulungen für Mitarbeiter

DSGVO und Cyberattacken machen Datenschutz zum wichtigen Thema für Unternehmen: Hier finden Mitarbeiter die passenden Seminare und Weiterbildungsangebote.

Die Einführung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die wachsende Sorge um die Sicherheit der IT-Infrastruktur und ein immer stärkeres Bewusstsein der Verbraucher im Hinblick auf ihre persönlichen Daten rücken den Datenschutz auf die Agenda vieler Unternehmen in Deutschland. Experten für den Datenschutz sind deshalb gefragt wie nie. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter in entsprechenden Schulungen zum Datenschutzbeauftragten oder -auditor weiterbilden lassen wollen, können unter zahlreichen Anbietern wählen. Dieser Leitfaden soll helfen, den passenden zu finden:

1. Wie sind Datenschutz-Schulungen aufgebaut?

Weiterbildungen und Schulungen, die Mitarbeiter fit machen für den Datenschutz, werden zu speziellen Themen als Tages- oder Abendseminar, für Ausbildungsgänge hingegen mehrtägig mit entsprechendem Zertifikat angeboten. Seminare können entweder in den Räumlichkeiten des Bildungsanbieters, “in House” bei den jeweiligen Unternehmen oder in externen Räumen (z. B. Hotels) stattfinden. Die Schulungen dauern in der Regel vier bis fünf Tage. Die Prüfung findet am letzten Tag statt. Eine Re-Zertifizierung muss beispielsweise beim renommierten DEKRA-Zertifikat nach drei Jahren erfolgen, bedarf aber keiner erneuten Prüfung. Jedoch müssen Fortbildungsstunden und durchgeführte Audits nachgewiesen werden.

2. Wer bietet Datenschutz-Weiterbildungen und -Schulungen für Mitarbeiter an?

In Deutschland zählt die Kedua GmbH ( www.datenschutzexperten.de) zu den führenden Anbietern von Schulungen und Weiterbildungen im Bereich des Datenschutzes, dazu gehören auch DEKRA-zertifizierte Ausbildungsgänge zum Datenschutzbeauftragten oder -auditor. Wer seine Mitarbeiter hier schulen lassen möchte, kann aus Seminaren in zahlreichen Städten wählen. Auch Zertifizierungsanbieter wie DEKRA oder der TÜV bieten eigene Schulungen an.

3. Was ist bei der Auswahl der passenden Anbieter von Datenschutz-Schulungen wichtig?

Wer den passenden Anbieter sucht, sollte vor allem folgende Kriterien beachten:

– Sind die Dozenten Experten, die sich sowohl mit den rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes auskennen als auch auf dem aktuellen Stand der Dinge sind?

– Passen die Inhalte zu den betrieblichen Anforderungen des eigenen Unternehmens, z. B. im Hinblick auf Datenschutzkonzepte, -management, Audits und branchenspezifische Fragen?

– Gibt es eine Prüfung und mit welchem Zertifikat wird sie abgeschlossen?

– Welche Erfahrungen haben andere Kunden mit dem jeweiligen Bildungsanbieter gemacht?

– Und natürlich: Passen Zeit und Ort?

4. Auf welche Aufgaben bereiten Seminare für Datenschutzexperten vor?

Weiterbildungen rund um den Datenschutz können entweder ein solides Grundalgenwissen vermitteln, zu speziellen Themen schulen oder sogar komplette Ausbildungsgänge sein. Die Kedua GmbH bietet beispielsweise spezielle Fachseminare zu Themen wie “Technischer Datenschutz” oder “Operativer Datenschutz” an. Aber auch Ausbildungsgänge zum Datenschutzbeauftragten oder Datenschutzauditor.

Der Datenschutzbeauftragte prüft im Unternehmen die Einhaltung rechtlicher Standards, informiert und schult Mitarbeiter rund um den Datenschutz. Der Datenschutzauditor übernimmt die externe Kontrolle hinsichtlich der Einhaltung von Regeln – und deren Dokumentation. Die 2018 eingeführte Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bildet den Rechtsrahmen, der für alle Unternehmen in Europa gilt.

5. Was bedeutet ein Zertifikat für Karriere und Gehalt von Mitarbeitern?

Mit einem Zertifikat als Datenschutzbeauftragter oder Datenschutzauditor machen sich Mitarbeiter zu gefragten Experten in ihrem Unternehmen. Für interne Datenschutzbeauftragte bietet sich eine vielversprechende Zusatzqualifizierung an, die oft mit einer Aufwertung ihrer Aufgaben einhergeht.

Die Kedua GmbH ist ein Beratungsunternehmen mit langjähriger Erfahrung in allen Belangen des Datenschutzes. Dazu zählen Datenschutzberatungen, Konzepte zum Datenschutzmanagement, die Übernahme von Aufgaben externer Datenschutzbeauftragter oder die EU-Vertretung gemäß Artikel 27 DSGVO. Die Kedua GmbH ist einer der führenden Anbieter von Seminaren und Schulungen rund um den Datenschutz. Sie bietet DEKRA-zertifizierte Ausbildungen für Datenschutzbeauftragte zur “Fachkraft Datenschutz” sowie zahlreiche Aufbauseminare zu Spezialthemen des Datenschutzes sowie die Ausbildung zum Datenschutzauditor an.

Kontakt
KEDUA GmbH
Ralf Schulze
Eichhorster Weg 80
13435 Berlin
(030) 43 77 86 25
info@kedua.de
http://www.kedua.de