Ich weiß, welche Cloud-App du gestern genutzt hast

Telonic und Netskope bieten granulare Kontrolle über alle zugelassenen und unbekannten Cloud-Anwendungen im Firmenumfeld

Ich weiß, welche Cloud-App du gestern genutzt hast

Seine Daten online in einer Public Cloud zu speichern ist günstig und spart Ressourcen. Trotz dieser Vorteile löst die Wolke im Privat- und Unternehmensumfeld auch Sicherheitsbedenken aus. Damit z.B. interne IT-Abteilungen vertrauliche Firmendaten schützen können, müssen alle Angestellten bei der Nutzung von Cloud-Anwendungen überwacht werden. Zur granularen Kontrolle von zugelassenen und unbekannten Cloud-Apps hat Hersteller Netskope seine Active Platform entwickelt. Die Lösung für mehr Sicherheit und Transparenz beim Online-Filesharing ist ab sofort in die Services des Kölner Systemhauses Telonic GmbH integriert.

Die intensive Nutzung von (Public) Cloud-Anwendungen kann für Unternehmen schnell zu einem unübersichtlichen Wirrwarr werden: Während ein Mitarbeiter Firmendaten in einen internen Online-Speicher hochlädt, nutzt ein anderer eine Banking-App mit seinem privaten Mobilgerät. Die zugelassenen sowie die ohne Wissen der IT-Abteilung genutzten Cloud-Apps müssen allesamt in Echtzeit überwacht werden, um den Richtlinien für die Absicherung von Cloud-Anwendungen im Firmenumfeld gerecht zu werden. Telonic hat sich für diese Herausforderung Partner Netskope an die Seite geholt.

Alle Apps im Auge
Die Active Platform des kalifornischen Anbieters hilft Unternehmen dabei, die Nutzung aller Cloud-Apps transparent darzustellen. Die Software besteht aus drei Kernkomponenten: Die Funktionsebene “Discovery” identifiziert zunächst sämtliche Cloud-Services, die auf Geräten im Firmennetzwerk genutzt werden. Wie und wofür Mitarbeiter die Apps einsetzen, stellt anschließend die Software-Komponente “Active Visibility” dar. Mit “Active Analytics” können Unternehmen alle gewonnenen Daten für weitergehende Analysen zusammenfassen. Darüber hinaus lassen sich spezielle Regelwerke einrichten, die nur freigegebene Cloud-Anwendungen zulassen.

Welche Dateien sind in der Cloud im Umlauf?
Neben der Active Platform bietet Telonic auch die Netskope-Software “Active Cloud DLP” an. Sie prüft in Echtzeit, welche Daten innerhalb der Cloud bearbeitet oder gespeichert werden. Dies verhindert zum einen den Verlust sensibler Firmendokumente und stellt zum anderen die internen Compliance-Vorgaben sicher. Die Software stützt sich dabei auf kontextbezogene Informationen wie Nutzergruppen, die Aktivität der User, z.B. das Herunterladen oder Löschen von Dateien, sowie den jeweiligen Aufenthaltsort der Mitarbeiter (Büro, Home-Office oder externer Geschäftstermin).

“Zusammen mit Netskope kann die Telonic Unternehmen zur richtigen Cloud-Strategie beraten. Unser Ansatz geht weit über das schlichte Block & Allow-Prinzip hinaus und ermöglicht die sichere und effektive Nutzung von Cloud-Diensten”, sagt Fabian Sander, Regional Director bei Netskope.

“Mit Netskope profitieren unsere Kunden von mehr Produktivität und Sicherheit bei der Nutzung von Cloud-Diensten”, erklärt Andreas Schlechter, Geschäftsführer Telonic GmbH. “Die Active Platform liefert eine hohe Transparenz und ermöglicht die Erfassung aller zugelassenen und unbekannten Cloud-Anwendungen. Zusammen mit Netskope können wir Unternehmen die Kontrolle über die Cloud-Nutzung ihrer Mitarbeiter zurückgeben.”

Details zum Angebot von Netskope bei Telonic sind auf der Webseite zu finden.

Über Netskope:
Netskope ist ein führender Anbieter von Lösungen, mit deren Hilfe sich Cloud-Ressourcen auf sichere Weise nutzen lassen. Die Netskope Active Platform™ stellt Funktionen bereit, mit denen sich Cloud-Apps identifizieren, analysieren und kontrollieren lassen, die Mitarbeiter mit oder ohne Freigabe durch die IT-Abteilung nutzen. Mithilfe von Netskope können IT-Fachleute in Echtzeit die Verwendung von Cloud-Apps steuern, unternehmenskritische Daten schützen und die Einhaltung von Compliance-Vorgaben sicherstellen. Die Lösungen von Netskope unterstützen alle Arten von Endgeräten und bieten eine breite Palette von Implementierungsoptionen. Der Firmensitz von Netskope ist Los Altos in Kalifornien (USA). www.netskope.com

Über Telonic GmbH:
Die Telonic GmbH ist ein Systemhaus mit Stammsitz in Köln. Gegründet im Jahre 1979 befasst sich Telonic mit dem Aufbau von Lösungen in der Informationstechnologie und zählt dabei zu den führenden deutschen Systemintegratoren. Das Leistungsangebot umfasst die Planung und Realisierung sowie den Betrieb von innovativen Netzen und Performance Management-Lösungen. Drei Faktoren stehen bei der Auswahl passender Lösungen im Vordergrund: Performance, Verfügbarkeit und Benutzerfreundlichkeit. Außerdem bietet Telonic eine professionelle Kundenbetreuung mittels 7×24 IP Network Service, einer Bereitschaftskette von Spezialisten und eines Schulungszentrums. Zum breit gefächerten Kundenkreis zählen Unternehmen aus der Finanzwirtschaft, dem Produktionsbereich, dem Handel und den Service-Providern. Weitere Informationen unter www.telonic.de.

Firmenkontakt
Telonic GmbH
Lorett Elert
Albin-Köbis-Straße 2
51147 Köln
+49 22 03-9648 0
presse@telonic.de
http://www.telonic.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Maximilian Schütz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com